Hauptgericht für das Weihnachtsessen

Beiried mit Senf-Kräuterkruste

Dieses Hauptgericht eignet sich hervorragend für ein schönes Weihnachtsessen. Nicht jeder mag den klassichen Karpfen oder einen knusprigen Gänsebraten am Weihnachtsabend. Das feine Beiried ist ein Genuss für alle Fleischfreunde und die würzige Kruste macht dieses Gericht zu einer eleganten und doch herzhaften Alternative zu den klassichen Weihnachtsgerichten.

Zutaten (für 4 Portionen):

800 g Beiried (Roastbeef)

400 ml guter Balsamicoessig
200 ml dunkler Fond
40 g kalte Butterstücke

2 Scheiben Toastbrot, gerieben
2 EL frische Kräuter
1 EL Senfkörner
1 EL Kremser Senf
Salz, Pfeffer, Öl

Zubereitung:

Beiried salzen und pfeffern. In einer Bratpfanne wenig Öl erhitzen, Fleisch darin bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten etwa 10 Minuten anbraten. Fleisch herausnehmen und abkühlen lassen.

Toastbrot-Brösel mit gehackten Kräutern, Senf und Senfkörnern zu einer cremigen Masse verrühren, auf dem Fleisch verteilen und gut andrücken.

Backrohr auf 180°C vorheizen. Das Beiried im Rohr 15-20 min braten bis die Kruste knusprig braun ist.

Balsamicoessig etwas einkochen lassen, mit Fond auffüllen und aufkochen. Sauce vom Herd nehmen, kalte Butterstückchen mit einem Schneebesen einrühren. Das Fleisch mit der Sauce anrichten, als Beilage passt Kürbispüree und Gemüse sehr gut.

Gutes Gelingen!