Weihnachtsmode

Das weihnachtliche Styling

Die richtige Wahl der Kleidung ist gerade an Feiertagen ein wichtiges Thema. Aber wie kleidet man sich zu Weihnachten korrekt? Bei Vorbereitungsarbeiten vor dem Fest wie zB beim Schmücken des Christbaums oder bei der Vorbereitung des Festessens sollten Sie auf legere und bequeme Kleidung achten. In den letzten Stunden vor dem großen Fest kann es etwas stressig werden, daher sollte die Kleidung nicht einengen und Sie sollten keine Angst haben müssen, dass man die gute Festtagskleidung noch kurz vor dem Heiligen Abend mit Kerzenwachs, Bratensaft oder Baumharz befleckt. Wer auch zu diesem Zeitpunkt schon einen weihnachtlichen Akzent in seiner Kleidung setzen möchte, kann mit einer kitschig weihnachtlichen Schürze erste Weihnachtsstimmung verbreiten.

Traditionell kleidet man sich zum Weihnachtsfest am Heiligen Abend stilvoll und elegant. Herren tragen einen dunklen Anzug oder dunkle Hose mit hellem Hemd und Pullunder. Bei der Farbwahl für Hemd und Krawatte kann man etwas mutiger sein und zu kräftigen Farben greifen. Wer mag, kann durch eine Krawatte mit lustigen Weihnachtsmotiven, zB. kleine Rentiere, das Outfit etwas jugendlicher gestalten.

Damen haben die Wahl zwischen einem knielangen Kleid (zB. in eleganter Strickoptik), einem dunklen Hosenanzug oder Kostüm oder einem stilvollen Rock und farbkräftiger Bluse. Verwenden Sie schöne Accessoires wie zB. gemusterte Schals, edle Gürtel oder Schmuck. Gerade bei Schmuckstücken bietet der Handel viele Varianten in jeder Stilrichtung. Sowohl eine teure Armbanduhr, ein verspieltes Bettelarmband, ein edler Ring, eine bunte Kette oder verrückte Ohrringe (sehr beliebt sind Ohrringe in Form von kleinen Christbaumkugeln) – alles ist erlaubt! Halten Sie jedoch an der gewählten Stilrichtung fest und würfeln nicht mehrere zusammen.

Bedenken Sie, dass zum Weihnachtsfest meist Kachel- und Schwedenöfen eingeheizt werden und das knisternde Feuer nicht nur weihnachtliche Stimmung, sondern vor allem viel Wärme im Raum verbreitet. Ziehen Sie sich deshalb im Haus nicht zu warm an, damit Ihnen nicht schon bald während der weihnachtlichen Familienfeier die Wärme des Kamins unangenehm wird.

Sollten Sie am Heiligen Abend noch das Haus verlassen, um die Christmette zu besuchen oder das Friedenslicht abzuholen, ziehen Sie sich dem Wetter passend an. Ist es am 24. Dezember sehr kalt oder liegt gar Schnee, achten Sie auf gutes Schuhwerk. Damen sollten zugunsten warmer Füße lieber auf hochhackige und wenig wärmende Pumps verzichten, um nicht eine Erkältung zu den Weihnachtsfeiertagen zu riskieren. Wärmende Winterstiefel passen gerade zu Weihnachten oft sehr gut zum restlichen Outfit! Auch die Rutschgefahr auf eisglatten Wegen ist bei unpassenden Schuhen nicht zu unterschätzen. Darüber hinaus zählt zum richtigen Weihnachtsoutfit für Draußen auch ein wärmender Mantel und am besten ein farblich abgestimmtes Set aus Mütze, Schal und Handschuhe. Mit diesem Outfit stellt auch die kälteste Weihnachtsnacht kein Problem mehr dar und Sie können entspannt die leise rieselnden Schneeflocken genießen.

Für den Besuch bei einer Weihnachtsparty muss der Kleidungsstil weit weniger elegant sein. Herren können auf Krawatte und/oder Sakko verzichten oder wählen eine mutigere Farbe oder Design dafür. Damen können zu kürzeren Röcken greifen oder durch einen Blickfang in Ihrem Styling Akzente setzen. Besonders auffällig gemusterte Strümpfe oder eine Glittergirlande vom Christbaum als Stola um den Hals geschwungen, geben Ihrem Auftritt das gewisse Etwas. Seien Sie mutig bei der Auswahl der Accessoires. Auch rote Fingernägel mit goldenem Glitter können Ihr Styling weihnachtlich aufpeppen. Wer mag, kann zu einem besonders kitschigem Kleidungsstück mit auffälligem Weihnachtsdesign greifen: ein Strickpulli mit rotnasigem Rentier Rudolf, rot und weiß gemusterte Strickpantoffel oder eine rote Weihnachtsmannmütze?

Für jede weihnachtliche Festlichkeit lässt sich also das richtige Outfit finden. Seien Sie kreativ und begehen Sie das Weihnachtsfest in Ihrem individuellen Weihnachtsoutfit!