Wunschzettel

Liebes Christkind, ich wünsche mir…

… viele, viele Geschenke. Aber wie erfährt das Christkind, welche Wünsche die Kinder hegen? Aus diesem Grund ist es unerlässlich, dass jedes Kind in der Adventzeit einen Brief ans Christkind schreibt. Auf dem Wunschzettel werden alle Geschenkwünsche vermerkt und am Fensterbrett deponiert, damit ihn das Christkind über Nacht abholen kann. Auch kann der Brief den Eltern übergeben werden, die ihn dann an das Christkind weiterleiten. Es sollte natürlich beachtet werden, dass das Christkind nicht alle Wünsche erfüllen kann. Diese Geschenkeliste dient nur als Vorschlag für das Christkind – welche Geschenke dann wirklich unter den Christbaum gelegt werden, entscheidet allein das Christkind. Also bitte nicht traurig sein, wenn nicht alle Wünsche erfüllt werden.

Wer einen ganz besonderen Brief mit seinen Wünschen abschicken möchte, der könnte einen Ausflug zum Postamt Christkindl in Oberösterreich machen. Das Postamt ist von 25. November 2011 bis 06. Jänner 2012 geöffnet. Hier können Weihnachtsgrüße in alle Welt mit österreichischen Weihnachtsbriefmarken und dem Christkindl-Sonderstempel versehen werden. Und natürlich können Kinder hier auch ihren Wunschzettel an das Christkind versenden. Jedes Kind erhält dann eine Antwort aus Christkindl. Um Postsendungen über das Postamt Christkindl zu senden, reicht es, sie mit dem Aufkleber „Über Postamt Christkindl“ auf der Adressseite der Sendung zu versehen. Der Aufkleber ist in allen Postämtern erhältlich. Natürlich muss die Sendung ausreichend frankiert sein. Der Brief wird dann wie gewohnt in der nächsten Postfiliale aufgegeben, an das Postamt Christkindl weitergeleitet und mit dem Weihnachtsstempel versehen.